Nachbetrachtung des OAT Landau zur Demo gegen die AfD am 22.06. in Neustadt

Am Freitagabend folgten etwa 100 AntifaschistInnen unserem Aufruf zum Antifa-Block auf der Demonstration gegen die AfD in Neustadt an der Weinstraße. Gegen 17:00 Uhr versammelten sich insgesamt etwa 350 Menschen am Saalbau um gegen die rassistische Scheiße der AfD und den Rechtsruck der Gesellschaft zu protestieren. Anschließend zog der Demonstrationszug bei schönem Wetter durch die gut besuchte Fußgängerzone der Neustädter Innenstadt. Während der Demo verteilten AntifaschistInnen Flyer an interessierte PassantInnen.

Fronttranspi // OAT LANDAU (C)

Am Marktplatz folgte eine Abschlusskundgebung mit einem Redebeitrag des OAT Landaus, sowie ein musikalischer Ausklang. Die DemonstrationsteilnehmerInnen tanzten ausgelassen zu lässigen Beats des Techno-Kollektivs Erdmännchen.

Redebeitrag auf der Abschlusskundgebung // OAT LANDAU (C)

Techno vom Erdmännchen Kollektiv // OAT LANDAU (C)

Zur Tagung am Nachmittag, versammelten sich im Vorfeld ein mickriges Häuflein von lediglich etwa 50 AnhängerInnen der AfD im Neustädter Ortsteil Hambach um zum Hambacher Schloss zu ziehen. Anschließend fand im Schloss die Tagung statt, zu der unter anderem der AfD Vorsitzende Alexander Gauland, sowie Uwe Junge, Vorsitzender der AfD Landtagsfraktion erwartet wurden. Bereits am 05.05. hatte Max Otte (CDU) eine Demonstration als „Neuauflage“ des Hambacher Fests initiiert und den stellvertretenden Vorsitzenden der AfD, Jörg Meuthen als Redner zur anschließenden Veranstaltung eingeladen. Weder am 05.05. noch am 22.06. gelang es, wie zuvor angekündigt, größere Massen zu einer Demonstration zum Hambacher Schloss zu bewegen.

Das regressive Element, das aus Verschränkung von Antifeminismus und Islamverachtender Attitüde entsteht, bringt so allem voran das Feindbild des Fremden Mannes hervor, die AfD erklärt sich selbst zur Schutzmacht der Deutschen Frau, und schafft es so, Männer und Frauen den Schritt in die Vergangeheit schmackhaft zu machen. Der Frauenverachtende Charakter der AfD wird auch daran deutlich, dass der aktuelle Frauenanteil mit weniger als 13% sogar noch unter dem der CSU (knapp unter 20%) liegt. Wir sagen: Feminismus ist antifaschistisch!

Die regelmäßige Präsenz der AfD in der Region in Form von Demonstrationen in Kandel, Germersheim, Neustadt und Speyer, sowie verschiedenen Info-Veranstaltungen und Tagungen u.a. in Hambach und Jockgrim bieten ausreichend Grundlage zum Handeln. Die „Vogelschiss“ – Äußerung Gaulands zeigt erneut wie die rechten HetzerInnen die Geschichte verdrängen wollen um das Nationalbewusstsein der Bevölkerung zu stärken. Ziel ist ein abgeschotteter, nationalistischer Staat. Dem setzten wir internationale Solidarität entgegen!

Überall wo rechte HetzerInnen aufmarschieren um ihre menschenverachtende Propaganda zu verbreiten werden wir da sein, für eine offene, solidarische Gesellschaft.

Den antifaschistischen Widerstand organisieren! Achtet auf Ankündigungen!

_____________________________________________________________

Am ersten Donnerstag im Monat findet das Offene Antifaschistische Treffen in der Unikneipe Fatal in Landau statt. Kommt vorbei und supportet durch aktive Mitarbeit die antifaschistische Arbeit in der Region! hier gehts zum blog des OAT Landaus

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.